Ennerich

Viele werden sagen: „Ennerich – Wo ist das?“ und gehören damit zur großen Mehrheit in Deutschland.Die Landgemeinde Ennerich gehört heute zum Amtsgerichtsbezirk Limburg und seit 1970 zur Stadt Runkel. Der Ort wurde im Jahre 790 erstmals urkundlich erwähnt, als Karl der Große Ennerich dem Kloster Prüm in der Eifel schenkte.
Jedoch belegen Hügelgräber aus der Hallstattzeit (700 – 480 v.Chr.), dass es hier keltische Siedlungen gegeben haben muss. Der Name geht wahrscheinlich auf eine Ableitung des keltischen Namens „Andra“ oder „Andarius“ zurück und bedeutete wohl „Hof (oder Siedlung) des Andra“. Über „Aendriche“, „Enderiche“ und einige weitere Namen kam es etwa 1778 zu dem heutigen „Ennerich“.
In der Nähe der A3 gelegen bietet Ennerich eine attraktive Heimat für Menschen, die nicht in einer Stadt wohnen möchten, jedoch in ruhiger Umgebung schnell Zugang zu Autobahn (5 Min bis Anschlußstelle Limburg – Süd), „normaler“ Eisenbahn (ca. 1 km bis Pendlerbahnhof Limburg Eschhofen), oder ICE (5 Min. bis ICE – Bahnof Limburg Süd) haben möchten. Bedingt durch diese Vorzüge und dem schnellen Zugang zu Einkaufszentren z.B. in Limburg hat sich der Ort in den letzten drei Jahrzehnten stark gewandelt. Neubaugebiete für Privatpersonen und Gewerbetreibende vergrößerten Ennerich in den letzten Jahren erheblich.